WordPress Ladezeiten ermitteln

Hm, wie schnell (oder langsam) läd denn eigentlich meine Seite? Gute Frage! Nächste Frage! Es gibt dazu sicher irgend welche WordPress Plugins, jedoch gibt es in WordPress selber Funktionen, mit denen man zB die Anzahl der Datenbankabfragen zählen kann oder eben auch die Zeit messen kann, die der Webserver benötigt um die Seite aufzubauen. Ich habe dazu einen code snipsel gefunden, in denen die 2 Funktionen get_num_queries() und timer_stop() verwendet werden.

<?php printf(__(‘%d queries. %s seconds.’, ‘kubrick’), get_num_queries(), timer_stop(0, 3));  ?>

Diesen Einzeiler fügt man in die footer.php in seinem Theme ein. Die 2 Funktionen dienen wie gesagt dazu, die Anzahl der Datenbankabfragen zu zählen und zu messen, wie lange der Seitenaufbau benötigt. Speziell die Zeit für den Seitenaufbau ist meiner Meinung nach eher subjektiv, auch wenn man “richtige” Messwerte bekommt. Sollte man mit dem Seitenaufbau nicht zufrieden sein, gibt es natürlich viel Möglichkeiten zur Verbesserung. Eine tolle Sache ist erstmal das WordPress Plugin WP Super Cache. Mit Hilfe dieses Plugins kann ich grob gesagt alle Seiten, die erst bei der Anfrage mühsam dynamisch zusammengebaut werden müssten bereits im Vorhinein für die Internet Surfer bereitstellen. Dadurch kann man zwar schlecht performende Webhoster ausbremsen, das Plugin ist aber nicht so einfach zu konfigurieren und man kann sich leicht um aktuelle Einträge bringen. Eine super Anleitung zu diesem Plugin findet man bei wpbeginner.com

Comments are closed.