DV4Mini am Raspberry

Seit längerem spiele ich schon mit dem DV4mini Stick herum. Hauptgrund ist einfach, dass um mein QTH kein digitales Relays erreichbar ist. Und da die 2 digitalen Funkgeräte für DStar und DMR nur so rumliegen, wollte ich schon länger mal selber was bauen. Mit dem DV4Mini und einem Raspberry läßt sich sehr einfach ein solcher “lokaler Einstiegspunkt” realisieren. Mit der originalen Software läuft der Stick am Raspberry bereits sehr gut. Was jedoch nicht so schön ist, dass man entweder einen HDMI fähigen Monitor braucht oder sich via X11vnc remote auf den Rasperry connecten muss. Ein eigener kleiner Touch TFT wäre doch super 😉 gibt es zB von Waveshare.

3.5inch-RPi-LCD-A-3Original Bild von Waveshare.com]

Klaus DL5KV hat zum Thema Installation eines Touch TFT am Raspberry eine tolle Anleitung geschrieben. Sollte man den TFT nicht selber zum Laufen bringen hat Klaus ein fertiges Image für den Raspberry zum Download bereitgestellt. Da die originale Software für den DV4Mini für einen größeren Schirm ausgelegt ist und am 3,5 Zoll TFT nicht so knackig ausschaut hat sich Klaus die Arbeit gemacht und gleich eine an den kleinenTFT angepasste Bediensoftware für den DV4Mini am Raspberry geschrieben (DV4mini_compact).

Das fertige Image hat bereits das Programm von Klaus integriert und läßt sich sofort starten und verwenden. Die verwendete Treibersoftware für den TFT dürfte mit dem aktuellen bootloader des Raspberry nicht mehr funktionieren. Daher muss man vor einem Update des Raspberry das Softwarepacket für den Bootloader auf “hold” setzen!

Da ich letztens auf der Hamradio2016 nur das Display kaufen konnte und kein passendes Gehäuse dazu, musste ich mir ein passendes selber drucken 🙂 Ich habe auf thingiverse.com ein “Thing” gefunden, das zum etwas größeren Display von Waveshare.com passt. Nach ca 4 Stunden Ausdrucken und etwas Nachbearbeiten war das Gehäuse fertig!

Den genialen USB-um-die-Ecke-Stecker gibts übrigens bei DL7TJ – Tobias.